Inhalt überspringen

Der gesamte Patientenpfad wird abgedeckt

SimMan Vascular

SimMan Vascular ist der erste medizinische Start-to-End-Simulator für Schlaganfälle, Herzinfarkte und akute Traumata, der den gesamten Patientenpfad abdeckt.

Zeitersparnis kann Leben retten

Für manche Patienten ist die Zeit der kritischste Faktor. Nicht nur für das Überleben, sondern auch für die Dauer des Krankenhausaufenthalts, die Genesung und die langfristige Gesundheit.

Mit SimMan Vascular folgen Sie einem Simulator von einem heimischen Zwischenfall in den Krankenwagen, weiter in die Notaufnahme und schließlich ins Katheterlabor, um sowohl Protokolle als auch Behandlungserfolge zu verbessern.

Akuter endovaskulärer Simulator für Qualitätsverbesserungen

Studien, die in Zusammenarbeit mit Laerdal Medical angefertigt wurden, haben gezeigt, dass eine 15-minütige Reduzierung der Door-to-Needle-Time die Rekonvaleszenz um bis zu einem Monat verkürzen kann. Krankenhäuser, die sich auf Qualitätsverbesserungen konzentrieren, verbessern dadurch auch die Behandlungserfolge beim Patienten sowie ihre geschäftlichen Ergebnisse.

SimMan Vascular ermöglicht es klinischem Fachpersonal, den gesamten Patientenpfad von Diagnose und Behandlung an einem Patientensimulator zu üben, mit derselben Ausrüstung und denselben Techniken, die es bei seiner täglichen Arbeit einsetzt. Im Kathetherlabor können die Mitarbeiter endovaskuläre Instrumente nutzen, darunter Katheter und Führungsdrähte. Separate Controller für das Aufpumpen von Ballons und die Injektion von Kontrastmitteln werden ebenfalls bereitgestellt.

SimMan Vascular ist vollkommen drahtlos, autark, robust und zuverlässig und ermöglicht ein immersives Vor-Ort-Training wann und wo immer es benötigt wird. Und Sie kontrollieren sämtliche Aspekte selbst, dank LLEAP – der Simulationssoftware von Laerdal.

SimMan Vascular baut auf der bewährten SimMan 3G-Plattform auf und verfügt über eingebaute endovaskuläre VIST-Technologie von Mentice, um das Potenzial immersiver Trainingskurse für endovaskuläre Spezialisten, Kathetherlabor-Teams und präklinische Rettungskräfte zu erweitern.

Welcome back

Your session timed out whilst you were away. Do you want to continue signed in?

Continue Sign Out