Inhalt überspringen

Lösung für die Geburtshilfe: SimMom und MamaBirthie

Verbesserung der Pflegequalität in der Geburtshilfe

SimMom und MamaBirthie liefern in Kombination ein wirkungsvolles Simulations-Toolkit, das sich in den verschiedenen Phasen des Circle of Learning einsetzen lässt und eine umfassende Lernerfahrung bietet.

Bei der Geburtsvorbereitung und Entbindung ist es besonders wichtig, potenzielle Risiken sowohl für Mutter als auch das Baby zu erkennen. Mit einem optimal geschulten Team, das seine Fertigkeiten in Notfallsituationen stärkt und in der Lage ist, respektvoll mit der Mutter zu kommunizieren, erzielen Sie bessere Ergebnisse für die Patienten.

 

 

 

 

SM_MB_Skillstraining.jpg

Verfahren verinnerlichen und praktische Fertigkeiten trainieren

Der einfache Aufbau von MamaBirthie ist optimal für wiederholte Übungen geeignet. Geben Sie Ihren Trainingsteilnehmern vom ersten Tag an die Gelegenheit, praktische Erfahrungen mit Standardverfahren in der Patientenversorgung zu sammeln. Sie können mit dem Produkt:

  • Abdominal- und Vaginaluntersuchungen üben
  • Cervix-Einsätze zur Beurteilung der Öffnung und Abtragung und zur Ermittlung der Position verwenden
  • Position des Babys anhand anatomischer Landmarken ertasten
  • Komplexe Geburtsszenarien, wie beispielsweise Saugglockengeburt, Steißgeburt und Schulterdystokie trainieren
  • Taktiles Feedback anhand der tastbaren Fontanellen von BabyBirthie umsetzen

Mutter und Baby

Die ideale Lösung für die Versorgung von Mutter und Kind

SImMom_Solution.jpg

SimMom 

  • Ein innovativer Ganzkörper-Simulator, der sowohl im manuellen als auch im automatischen Entbindungsmodus verfügbar ist
  • Eigent sich für alle Phasen der Geburt – von antepartum bis postpartal
  • Bietet die Möglichkeit eines erweiterten In-Situ-Trainings bei dem interprofessionelle und -disziplinäre Teams die Zusammenarbeit üben können.
  • Training für seltene Vorfälle mit hohem Risiko
  • Vorbereitung der Lernenden auf potenzielle Hochrisikogeburten und postpartale Komplikationen (beispielsweise postpartale Blutungen)
  • Kabellose Steuerung über die LLEAP-Simulationssoftware von Laerdal

MamaBirthie_Solution.jpg

MamaBirthie

  • Einfacher Simulator, der einem Schauspielpatienten angelegt oder auf einem Tisch angebracht werden kann
  • Ideal zum Üben von Manövern, einzelner Skills oder für Peer-to-Peer-Schulungen geeignet
  • Trainieren von Fertigkeiten wie Abdominal- und Vaginaluntersuchungen, normale Geburt, Geburt per Saugglocke, Schulterdystokie und Steißgeburt
  • Üben der Kommunikation und Zusammenarbeit mit der Mutter im Rahmen von Rollenspielen
  • Einsatz von MamaBirthie als Skillstrainer

Weiten Sie Ihr Simulationstraining aus

Gemeinsam mit unseren Partnern bieten wir eine Reihe von Lösungen an, mit denen Sie Ihr Simulationstraining noch weiter verbessern können.

  • LLEAP-Simulationssoftware
  • SimCapture
  • VitalsBridge FM
  • Laerdal-SonoSim Ultrasound Solution 
  • vSim für Krankenpflege Geburt und Pädiatrie
  • Szenarien

LLEAP-Simulationssoftware

Laerdal Learning Application (LLEAP)

LLEAP verbessert und ermöglicht kompetentes Planen und Lehren, was wiederum zu besseren Trainingsergebnissen bei den Schülern führt.

Mit dieser leistungsstarken Plattform können Sie Trainingserlebnisse erstellen, die den individuellen Lernzielen aller Teilnehmer gerecht werden und auf den Wissenstand jedes Einzelnen abgestimmt werden kann. 

LLEAP

SimCapture

SimCapture

Nutzen Sie die ultimative Lernmanagement-Lösung mit integrierten Debriefing- und Bewertungstools.

80 % der führenden medizinischen Fakultäten, Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen nutzen laut U.S. News & World Report SimCapture.

SimCapture

VitalsBridge FM

VitalsBridge FM

VitalsBridge FM ermöglicht die Beobachtung von und die Interaktion mit Vitalfunktionen sowohl des Fötus- als auch des mütterlichen Simulators sowie mit einem handelsüblichen Patientenmonitor, wodurch die Realitätsnähe der Simulation gesteigert wird.

VitalsBridge

Laerdal-SonoSim Ultrasound Solution 


Laerdal-SonoSim Ultrasound Solution 
Eine optionale Ultraschall-Lösung für schwangere und nicht-schwangere Unterleibshaut verbessert das Diagnosetraining und ermöglicht die visuelle Bewertung des Gesundheitszustands von Fötus und Mutter.

Ultraschalllösung

Laerdal-SonoSim Procedure Trainer
Eine einzigartige Ausbildungslösung für ultraschallgestützte Verfahrenstechniken zur zentralvenösen Kanülierung. 

Procedure Trainer

vSim für Krankenpflege Geburt und Pädiatrie

vSim für Krankenpflege Geburt und Pädiatrie

Umfasst 10 virtuelle Patienten aus Simulationen, die von der National League for Nursing (NLN) bei der Ausbildung von Pflegekräften eingesetzt werden – Szenarien aus der Geburtshilfe und der Pädiatrie. 

Gemeinsam entwickelt von Laerdal Medical und Wolters Kluwer. Schüler können in einer sicheren, realistischen Online-Umgebung mit Patienten interagieren.

vSim für Krankenpflege Geburt

Szenarien

SimMom-Szenarien

Anpassbare Szenarien und Echtzeit-Kontrolle durch den Ausbilder ermöglichen es, Szenarien für individuelle Lernziele anzupassen und zu erstellen.

Die speziell für SimMom in Verbindung mit PROMPT und NLN entwickelten vorprogrammierten Szenarios umfassen normale Geburten und chirurgische Scheidengeburten, Scheidengeburten mit Schulterdystokie und Steißgeburten.

Folgende Szenarien für das automatische Entbindungsmodul wurden von HealthCare Simulation in South Carolina und Dr. Carol Simmons entwickelt:

SimMom ist ein hoch entwickelter Ganzkörper-Geburtssimulator mit korrekter Anatomie und Funktionalität, der fachgebietsübergreifende Schulungen in der Geburtshilfe mit manuellen und automatischen Geburtsmodi ermöglicht. MamaBirthie ist eine einfache, anwenderfreundliche Vorrichtung für das Geburtshilfetraining, die sich mit einem Schauspielpatienten kombinieren lässt oder als Skillstrainer in der Form eines Tischmodells eingesetzt werden kann.

Die Kombination von SimMom mit MamaBirthie ist eine effiziente und effektive Lösung für Simulationen in der Geburtshilfe und deckt Lernziele in den Bereichen Pflege, Kommunikation und Fachkenntnis ab.

 

LnT_logo.png

Kooperation mit Limbs & Things entwickelt

Laerdal entwickelte den benutzerfreundlichen Ganzkörper-Simulator SimMom. Durch die enge Entwicklungsarbeit mit Limbs & Things konnten wir bei dem Produkt in Bezug auf die Anatomie als auch auf die geburtshilfliche Erfahrung noch mehr Realitätsnähe schaffen.

SimMom – Technische Daten

Entbindungen und Übungen

  • Normalgeburt
  • Beckenendlage
  • Assistierte Geburt: Zange und Saugglocke
  • Schulterdystokie
  • Nabelschnurvorfall
  • Eklampsie und Präeklampsie
  • Geburtskollaps
  • Postpartale Blutung
  • Sepsis
  • Inverser Uterus
  • Uterusruptur

Anatomie des Beckens

  • Fruchtblase
  • Cervixweitung Spinae ischiadicae
  • Anus für die postpartale Beurteilung
  • Atonische Uterusmodule (für postpartale Blutung, inversen Uterus und unvollständige Plazenta)
  • Flüssigkeiten (z. B. Blut, gefärbtes Fruchtwasser und Urin)
  • Blasenkatheter/Instillation
  • Plazenta: vollständig und unvollständig

Atemwege

  • Erschwerte Atemwege: Laryngospasmus, Zungenödem und pharyngeale Schwellung
  • Verschließen des rechten/linken oder beider Lungenflügel
  • Überstrecken des Kopfes, Esmarch-Handgriff
  • Absaugtechniken (oral oder nasopharyngeal)
  • Maskenbeatmung mit Beutel
  • Oropharyngeale und nasopharyngeale Intubation
  • Combitube, LMA und weitere Atemwegshilfen
  • Endotracheale Intubation (ET)
  • Retrograde Intubation
  • Nasale und orale fiberoptische Intubation
  • Transtracheale Jet-Beatmung
  • Rechte Hauptstammintubation
  • Koniotomie per chirurgischem oder Punktionsverfahren
  • Einführen einer Thoraxdrainage
  • Stimmbänder
  • Unterstützt Sellick-Handgriff

Atmung

  • Simulierte Spontanatmung
  • Variable Atemfrequenzen
  • Beidseitiges und einseitiges Anheben des Brustkorbs
  • Normale und pathologische Atemgeräusche
                  - 4 anteriore Auskultationsstellen
                  - Beidseitige medioaxillare Stellen

Kreislauf

  • Einstellbarer Blutdruck: systolisch/diastolisch
  • Manuelle Blutdruckmessung durch Auskultation der Korotkoff-Geräusche
  • Beidseitiger Karotis- und Brachialispuls sowie Radialispulse (nur rechte Seite), synchronisiert mit EKG
  • Variable Pulsstärke je nach Blutdruck
  • Pulsabtastung wird registriert und aufgezeichnet
  • Unterstützt NIBP

Vaskulär

  • Vorgelegter IV-Zugang in beiden Armen
  • Subkutane und intramuskuläre Injektionsstellen
  • Volumeninfusion
  • Realistischer Rückfluss

Herz

  • CPR: Echtzeit-Kompression und Beatmungsleistung
  • CPR-Kompressionen erzeugen tastbare Pulse, eine Blutdruckkurve und EKG-Artefakte
  • Erfassung und Aufzeichnung einer Serie von Kompressionen
  • Umfassende EKG-Bibliothek
  • Herztöne synchronisiert mit EKG
  • EKG-Monitor
  • 12-Kanal-EKG-Anzeige
  • Defibrillation, Kardioversion und Stimulation

Bewegung

  • Krampfanfall
  • Vierfüßlerstand darstellbar: realistische Rotation von Schulter- und Hüftgelenk, Beine lassen sich am Knie, Arme am Ellbogen beugen
  • Weitere Positionen: Rückenlage, halb liegend, Linksseitenlage, Beine in Haltebügeln, McRoberts-Position

Sonstiges

  • Geräusche: Darmgeräusche, Herztöne, Herztöne des Fetus, Lungengeräusche
  • Auswechselbare Pupillen: normal, geweitet oder verengt
  • Patientinnenstimme: vorab aufgenommene und benutzerdefinierte Geräusche, Ausbilder kann die Stimme der Patientin simulieren

Neugeborenes

  • Realitätsnahes Gewicht und Größe eines reifen Neugeborenen
  • Tastbare Gliedmaßen und Fontanellen
  • Anatomische Landmarken, um die Lage des Babys zu bestimmen
  • Natürliche Kopfbeugung
  • Mund öffnen

Optional (mit optionalem Zubehör)

  • Automatische Entbindung
  • Nicht schwangere Unterleibshaut
  • Ultraschalltraining (LSUS)

Geburtsarten und Trainingsfokus

  • Normale Geburt
  • Beckenendlage
  • Vaginal-operative Geburten
    • Zange
    • Saugglocke
  • Schulterdystokie
  • Nabelschnurvorfall
  • Eklampsie und Präeklampsie
  • Mütterlicher Kollaps
  • Nachgeburtsblutungen
  • Sepsis
  • Uterusinversion
  • Uterusruptur

Beckenkomponenten

  • Uterusatoniemodule (für PPH, Unterusinversion und Darstellung einer unvollständigen Plazenta)
  • Flüssigkeiten (z. B. Blut, verfärbtes Fruchtwasser oder Urin)
  • Blasen-Katheterisierung/Instillation von Flüssigkeiten

Bewegung/Positionen

  • Krampfanfall
  • Möglichkeit des Vierfüßlerstands: 
    • Realistische Drehung von Schulter- und Hüftgelenk
    • Bewegliche Kniegelenke (Beine lassen sich beugen am Knie)
    • Bewegliche Ellenbogengelenke
  • Weitere Positionen:
    • Rückenlage
    • Halbliegend
    • Seitenlage links
    • Verwendung von Beinstützen
    • McRoberts-Manöver

Atemfunktionen

  • Simulierte Spontanatmnung
  • Variable Atemfrequenz
  • Beidseitiges und einseitiges Heben und Senken der Brust
  • Normale und krankhafte Atemgeräusche
    • 4 anteriore Auskultationsstellen 
    • Medioaxillarlinie auf beiden Seiten

Atemwegsfunktionen

  • Zungenödem
  • Rechts-, links- oder beidseitige Lungenblockade
  • Kopf überstrecken/Anhebung des Kinns
  • Jaw thrust
  • Absaugtechniken (oral und nasal)
  • Beutel-Masken-Beatmung
  • Oropharyngeale und nasophyryngealte Intubation
  • Einsatz von Combitue, Larynxmaske und weiteren Atemwegshilfen
  • Endotracheale Intubation (ET)
  • Retrograde Intubation
  • Nasale und fiberoptische Intubation
  • Transtracheale Jet-Beatumung
  • Right mainstem intubation
  • Chirurgische Koniotomie und Nadelkoniotomie
  • Einführung einer Thoraxdrainage

Herzfunktionen

  • Umfassende EKG-Bibliothek
  • Herztöne mit EKG synchronisiert
  • Überwachung des EKG-Rythmus
  • 12-Kanal-EKG-Anzeige
  • Defibrillation und Kardioversion
  • Schrittmacher-Funktion (Pacing)

Sonstige Features

  • Darmgeräusche und fetale Herzfrequenz (nicht gleichzeitig)
  • Austauschbare Pupillen (normal, erweitert und verengt) 
  • Patientenstimme
    • Bereits aufgezeichnete Geräusche
    • Benutzerdefinierte Geräusche
    • Patientenstimme ist vom Ausbilder kabellos simulierbar 

Kreislauffunktionen

  • Manuelle Blutdruckmessung durch Auskultation der Korotkoff-Geräusche
  • Beidseitiger Karotis- und Brachialpuls, Radialpuls (nur auf der rechten Seite) mit EKG synchronisiert
  • Variable Pulsstärke (dem Blutdruck entsprechend)
  • Erkennung und Protokollierung der Pulspalpation

Vaskulare Zugänge

  • Vorportierter IV-Zugang (beide Arme)
  • Subkutane und intramuskuläre Injektionsstellen

Brustkompressionen

  • CPR-Kompressionen erzeugen tastbare Pulse, eine Blutdruckkurve und EKG-Artefakte
  • Erkennung und Protokollierung einer Abfolge von Kompressionen

Optionale Features

  • Automatische Geburt
    • Normale Geburt (OP, OA)
    • Steißgeburt
    • Schulterdystokie
    • Instrumentelle Geburt

Patientenmonitor

  • Hochgradig konfigurierbar
  • Röntgen-Display
  • Debriefing
  • Touchscreen
  • Vitalzeichen der Mutter und EFM
  • Sauerstoffsättigung und Wellenform

patientMonitor

MamaBirthie – Technische Daten

Entbindungen und Übungen

  • Normalgeburt
  • Beckenendlage
  • Assistierte Geburt: Zange und Saugglocke
  • Schulterdystokie
  • Vaginaluntersuchung
  • Abdominaluntersuchung

Anatomie

  • MamaBirthie
               Realitätsnaher Geburtskanal und Beckenboden erleichtern die natürliche Rotation des Kopfes bei der Geburt
               Becken mit tastbaren Landmarken
               Cervix-Einsätze mit einer Öffnung und Abtragung von 4, 6 und 8 cm
  • BabyBirthie
               Anatomische Landmarken, um die Lage des Babys zu bestimmen
               Realitätsnahes Halsgelenk
               Tastbare Fontanellen
               Simulation eines Chignon-Effekts

Sonstiges

  • Tischklemme für Skillstraining
  • Hüftband zur Verwendung an einem Schauspielpatienten

Welcome back

Your session timed out whilst you were away. Do you want to continue signed in?

Continue Sign Out