Inhalt überspringen

Kostenlose Szenarien für die Vorbereitung auf COVID-19

Das Coronavirus (COVID-19) hat zu einer Krise im Gesundheitswesen geführt, die unter anderem Krankenhäuser, medizinische Notfalldienste und Langzeitpflegeeinrichtungen stark belastet hat.

Um Sie bei der Vorbereitung Ihres Personals und Ihrer Teams zu unterstützen, haben Laerdal Medical und seine Partner eine Reihe kostenloser Szenarien erstellt, die Ihnen bei den Vorbereitungen in dieser Ausnahmesituation helfen sollen.

Finden Sie passende ins Deutsche übersetzte Szenarios

„Verdacht auf COVID-19, Scenario von EM SimCases: Vorprogrammiert für LLEAP und SimPad (Manueller Modus und Automatischer Modus)“

Untenstehend finden Sie die Übersetzung und die Download-Option dieses Szenarios.

Um die Dateien zu öffnen gehen Sie bitte ins Download-Center und nutzen Sie den Theme Editior und LLEAP mit SimDesigner, um die Szenarien zu bearbeiten und einzusetzen.

Verdacht auf Covid-19_LLEAP

Verdacht auf Covid-19_SimPad

Verdacht auf Covid-19_LLEAP Theme

Verdacht auf Covid-19_SimPad Theme

Falls Sie Bild- und Videodateien wie Röntgen- und Ultraschallbilder benötigen, nutzen Sie bitte diesen nachfolgenden Link.

EM Sim Cases

Eventuelle neue Covid-19 Infektion

Untenstehend finden Sie die Download-Option dieses Szenarios.

Eventuelle neue Covid-19 Infektion_docx

Eventuelle neue Covid-19 Infektion_scx

Falls Sie Bild- und Videodateien wie Röntgen- und Ultraschallbilder benötigen, nutzen Sie bitte diesen nachfolgenden Link.

EM Sim Cases

Schwere akute Covid-19 Infektion

Untenstehend finden Sie die Download-Option dieses Szenarios.

Schwere akute Covid-19 Infektion_docx

Schwere akute Covid-19 Infektion_scx

Falls Sie Bild- und Videodateien wie Röntgen- und Ultraschallbilder benötigen, nutzen Sie bitte diesen nachfolgenden Link.

EM Sim Cases

Atmungsstabilisierung am Beatmungsgerät

Untenstehend erhalten Sie ein ins Deutsche übersetzte Szenario. 

Szenario-Download

Installations-Guide

Installation und Szenariofunktion des Lungensimulators

Zusatzinformationen für Sie:

Laerdal Scenario Cloud: https://scenariocloud.laerdal.com/
Dort finden Sie komplette Szenarien in English inklusive Begleitmaterialien zum Ausdrucken.

INGMAR Webpage COVID-19 Knowledge: https://www.ingmarmed.com/covid19/
Unter „Scenarios“ finden Sie weitere Informationen zu den Szenarien, Downloads usw.

Inspirations-Dyssynchronie am Beatmungsgerät

Untenstehend erhalten Sie ein ins Deutsche übersetzte Szenario. 

Szenario-Download

Installations-Guide

Installation und Szenariofunktion des Lungensimulators

Zusatzinformationen für Sie:

Laerdal Scenario Cloud: https://scenariocloud.laerdal.com/
Dort finden Sie komplette Szenarien in English inklusive Begleitmaterialien zum Ausdrucken.

INGMAR Webpage COVID-19 Knowledge: https://www.ingmarmed.com/covid19/
Unter „Scenarios“ finden Sie weitere Informationen zu den Szenarien, Downloads

Vorläufiges Verfahren eines Patienten am Beatmungsgerät

Untenstehend erhalten Sie ein ins Deutsche übersetzte Szenario. 

Szenario-Download

Installations-Guide

Installation und Szenariofunktion des Lungensimluators

Zusatzinformationen für Sie:

Laerdal Scenario Cloud: https://scenariocloud.laerdal.com/
Dort finden Sie komplette Szenarien in English inklusive Begleitmaterialien zum Ausdrucken.

INGMAR Webpage COVID-19 Knowledge: https://www.ingmarmed.com/covid19/
Unter „Scenarios“ finden Sie weitere Informationen zu den Szenarien, Downloads usw.

Normale Geburt bei Schwangeren mit COVID-19 Symptomatik

Untenstehend erhalten Sie ein ins Deutsche übersetzte Szenario. 

Szenario-Name: Normale Geburt bei Schwangeren mit COVID-19 Symptomatik

Das Szenario ist für nachfolgende Produkte geeignet: 

  • SimMom
  • PROMPT Flex
  • Mama Natalie
  • Mama Birthie

Dieses Szenario kann auch mit anderen Systemen eingesetzt werden. Bei Fragen hierzu, können Sie sich gerne an joerg.wojcieszak@laerdal.com wenden. 

Download Szenariobeschreibung

Download Szenario

 

Asystole bei Verdacht COVID-19

Hier finden Sie ein lokalisiertes Covid-19-Szenario für nachfolgende Produkte:

  • Resusci Anne Simulator
  • Resusci Anne Advanced Skilltrainer,
  • SimMan ALS
  • ASL-Simulator

Hinweis: Automatische Szenarien können mit SimPad/PLUS und LLEAP eingesetzt werden.

Asystole bei Verdacht COVID-19 

Kammerflimmern bei Verdacht auf COVID-19

Hier finden Sie ein lokalisiertes Covid-19-Szenario für nachfolgende Produkte:

  • Resusci Anne Simulator
  • Resusci Anne Advanced Skilltrainer,
  • SimMan ALS
  • ASL-Simulator

Hinweis: Automatische Szenarien können mit SimPad/PLUS und LLEAP eingesetzt werden.

Kammerflimmern bei Verdacht auf COVID

PEA bei Verdacht auf COVID-19

Hier finden Sie ein lokalisiertes Covid-19-Szenario für nachfolgende Produkte:

  • Resusci Anne Simulator
  • Resusci Anne Advanced Skilltrainer,
  • SimMan ALS
  • ASL-Simulator

Hinweis: Automatische Szenarien können mit SimPad/PLUS und LLEAP eingesetzt werden.

PEA bei Verdacht auf COVID-19

Finden Sie passende englische Szenarios

Verdacht auf unkomplizierte neue COVID-19-Infektion (ARI)

Aus Aktualitätsgründen finden Sie die Szenarios in englischer Sprache.

This scenario presents a 55-years-old male presenting in the emergency room with fever, coughing and generally feeling unwell. He returned from travel in an endemic area for COVID-19 1 week ago. The front desk has prioritized him to immediate examination and isolation.

The participants are expected to prepare equipment, don PPE, assess patients and triage to home quarantine, educate patients, communicate effectively with interprofessional team, escalate standard precautions for all patients and safely dispose of equipment and PPE.

Learning objectives:

  • Recognize the suspected patients early and rapidly
  • Apply appropriate source control
  • Apply routine Infection Prevention and Control (IPC) for all patients
  • Collaborate and communicate with the health care facility’s IPC infrastructure
  • Apply standard precautions according to presumed diagnosis at all times
  • Perform a primary assessment of a patient with a suspected acute respiratory infection
  • Distinguish between severe acute respiratory infection and acute respiratory infection
  • Obtain specimen for laboratory test according to safety procedures
  • Triage the patient according to the general principles for patients with suspected COVID-19 infection
  • Obtain patient history on personal and work relations
  • Advise patient on home quarantine
  • Coordinate safe patient transfer
  • Doff PPE according to procedure

Download scenario

Schwere neue COVID-19-Infektion (SARI)

Aus Aktualitätsgrunden finden Sie dieses Szenario in englischer Sprache.

This scenario presents the expected arrival of a 71-years-old male with suspected COVID-19. The patient called the healthcare triage call center, with high fever, coughing, chest pain, and respiratory difficulty. 9 days ago, he met with his son who has now been tested positive for 2019-nCoV. The patient has a history of diabetes 2 and chronic liver disease.

The participants are expected to prepare equipment, don PPE, assess patient, administer supplemental oxygen, obtain a venous blood sample, order bedside x-ray, and triage to admission on either Intensive Care Unit (UCI) or monitored acute respiratory department, educate patient, communicate effectively with interprofessional team, escalate standard precautions for all patients and safely dispose of equipment and PPE.

Learning objectives: 

  • Apply standard precautions according to presumed diagnosis including appropriate PPE
  • Apply routine Infection Prevention and Control (IPC)
  • Ensure all equipment ready and available
  • Recognize the suspected patient early
  • Collaborate and communicate with the health care facility’s IPC infrastructure
  • Distinguish between severe acute respiratory infection and acute respiratory infection
  • Perform a primary assessment of a patient with severe acute respiratory infection (SARI)
  • Start immediate treatment of respiratory distress and infection
  • Alarm the Hospital IPC coordinator of suspected COVID-19
  • Verbalize escalated standard precautions for spouse and front desk
  • Obtain adequate samples and diagnostics for SARI according to safety procedures
  • Triage the patient according to the general principles for patients with severe acute respiratory illness (SARI)
  • Educate patient on personal standard precautions and plan of care
  • Coordinate safe patient transfer to receiving department
  • Handle contaminated equipment according to procedure
  • Doff PPE according to procedure

Download scenario

Stabilisierung der Beatmung am Beatmungsgerät – erweiterte Beatmungsversorgung 

Ausgearbeitet in Zusammenarbeit mit IngMar Medical.

Dieses Szenario handelt von einem 71-jährigen Mann mit Verdacht auf COVID-19, der bereits in der Notaufnahme aufgenommen wurde. Der Patient wurde vor einer Stunde aufgenommen und wartet auf ein Intensivbett.

Die Teilnehmer müssen den respiratorischen Zustand des Patienten beurteilen und Verschlechterungen erkennen. Sie sollten die Atmungsunterstützung entsprechend anpassen und dabei gleichzeitig die entsprechenden respiratorischen Vorsichtsmaßnahmen einhalten und den Bedarf nach einer Intubation und Atmungsunterstützung erkennen.

Lernziele – Bei der Simulation werden den Teilnehmern folgende Lerninhalte vermittelt:

  • Durchführen einer Erstuntersuchung bei Patienten mit schwerer akuter respiratorischer Infektionskrankheit (SARI)
  • Anpassen der nicht invasiven Unterstützung, um die Atemanstrengung des Patienten zu fördern
  • Erkennen des Bedarfs nach einer Intubation des Patienten, um dessen Atmung zu stabilisieren
  • Zügiges Intubieren des Patienten
  • Anschließen des Patienten an ein Beatmungsgerät
  • Kontaktieren der Intensivstation mithilfe der Patientenvertretung, um den möglichen Transfer des Patienten zu besprechen
  • Ablegen der persönlichen Schutzausrüstung entsprechend den Vorgaben

Szenario herunterladen

Inspiratorische Dyssynchronie am Beatmungsgerät – erweiterte Beatmungsversorgung

Ausgearbeitet in Zusammenarbeit mit IngMar Medical.

Dieses Szenario handelt von einem 71-jährigen Mann mit Verdacht auf COVID-19, der mit schwerer akuter respiratorischer Infektionskrankheit (SARI) von der Notaufnahme verlegt wurde. Der Patient wurde vor über vier Stunden in einem Isolationsbett auf die Intensivstation verlegt.

Die Teilnehmer sollen die Atemarbeit des Patienten beurteilen, eine respiratorische Dyssynchronie identifizieren, respiratorische Interventionen durchführen und den Bedarf einer Sedierung erkennen, um die Beatmung des Patienten zu fördern. Die Teilnehmer sollten mit dem Patienten kommunizieren und die Isolationsprotokolle befolgen. Dazu zählen auch das An- und Ablegen der persönlichen Schutzausrüstung als Vorsichtsmaßnahme bei Kontakt.

 
Lernziele: 

  • Einhalten der standardmäßigen Vorsichtsmaßnahmen für die vermutete Diagnose einschließlich der ordnungsgemäßen persönlichen Schutzausrüstung.
  • Durchführen einer Erstuntersuchung bei Patienten mit schwerer akuter respiratorischer Infektionskrankheit (SARI)
  • Optimieren der Beatmung durch Anpassen der Einstellungen des Beatmungsgeräts
  • Besprechen von Bedenken hinsichtlich der vermehrten respiratorischen Dyssynchronie mit dem Team
  • Sedieren des Patienten
  • Erneute Untersuchung des Patienten, um die Wirksamkeit der Behandlung zu beurteilen
  • Ablegen der persönlichen Schutzausrüstung entsprechend den Vorgaben

Szenario herunterladen

Verfahren zur Bauchlagerung eines beatmeten Patienten – erweiterte Beatmungsversorgung

Ausgearbeitet in Zusammenarbeit mit IngMar Medical.

Dieses Szenario handelt von einem mit COVID-19 diagnostizierten, 71-jährigen Mann, der von der Notaufnahme triagiert und vor zwei Tagen in ein Isolationsbett auf der Intensivstation verlegt wurde.

Die Teilnehmer sollen die geltenden Isolationsprotokolle befolgen, einschließlich der persönlichen Schutzausrüstung als Vorsichtsmaßnahme bei Kontakt. Sie sollten den Sauerstoffsättigungsstatus des Patienten beurteilen, die richtige Beatmungsbehandlung besprechen und den Bedarf erkennen, den Patienten in Bauchlage zu drehen. Die Teilnehmer sollten Rollen delegieren, anhand der Closed-Loop-Kommunikationsstrategie miteinander interagieren und den sedierten und paralysierten Patienten erfolgreich in einer einzigen Bewegung drehen.

HINWEIS: Dieses Szenario enthält ein optionales alternatives Ende, bei dem der Patient bei der Drehung in Bauchlage versehentlich extubiert wird. In diesem Fall sollten die Teilnehmer die unbeabsichtigterweise verursachte Notsituation erkennen und sofort handeln, indem sie den Patienten in eine supine Lage drehen, Krikoiddruck ausüben, den Patienten erneut intubieren und erneut an ein Beatmungsgerät anschließen.

Lernziele: 

  • Einhalten der standardmäßigen Vorsichtsmaßnahmen für die vermutete Diagnose einschließlich der ordnungsgemäßen persönlichen Schutzausrüstung.
  • Durchführen einer Erstuntersuchung bei Patienten mit der respiratorischen Infektionskrankheit COVID-19 (SARI).
  • Erkennen der Notwendigkeit, einen Patienten in Bauchlage zu drehen
  • Verifizieren der Sedierung und Paralyse vor dem Ändern der Position eines Patienten
  • Delegieren von Rollen und Kommunikation mit Teammitgliedern, um einen Patienten in einer einzigen Bewegung drehen zu können
  • Drehen eines sedierten und paralysierten Patienten, der an ein Beatmungsgerät angeschlossen ist
  • Ablegen der persönlichen Schutzausrüstung entsprechend den Vorgaben

Szenario herunterladen

Welcome back

Your session timed out whilst you were away. Do you want to continue signed in?

Continue Sign Out